Chronik 2012

  Das sogenannte „Übergangsjahr“

Die Stadt Altenburg wurde Ausrichter des Deutschen Trachtenfestes. Dadurch bedingt konnten keine Prinzenraub Festspiele stattfinden. Für das Jahr 2013 werden Barbarossa Festspiele geplant. Schwerpunkt des Vereins war nun, die Mitspieler weiter zu motivieren. Es wurde eine städtische MitspielerAKADEMIE ins Leben gerufen.

  • Zwei Projekte werden einstudiert und Workshops durchgeführt: „Die lustigen Weiber von Windsor“ unter der Leitung von Lutz Gotter

Premiere „Die Lustigen Weiber von Windsor“ am 16. Juni:

  • und „Prinzenraub On Tour“ unter der Leitung von Markus Ditz.

Probe zu „Prinzenraub On Tour“ in Leipzig:

Premiere „Prinzenraub On Tour“ in Kraschwitz:

  • Teilweise Finanzierung der Workshops im Rahmen der städtischen MitspielerAKADEMIE.
  • Vergabe des 7. Prinzenraub-Preises an Joachim Neuhaus, Verein DorfART Kraschwitz e.V.
  • Übernahme des Projektes „Prinzenraub on Tour“ von der Stadt Altenburg. Premiere am 7. Juli in Kraschwitz. Weitere Auftritte in Leipzig, Freiberg und Rositz.
  • Aufführung der „Lustigen Weiber von Windsor“ im Marstall.
  • Juli 2012: Tiefpunkt in der bis dahin 9-jährigen Vereinsarbeit – Die Aussetzung der Festspiele durch den Stadtrat Altenburg!
  • September: Die Stadt Altenburg verleiht dem Förderverein Prinzenraub den Kulturpreis! Ein Dank und Anerkennung für die Leistungen unserer Mitglieder, vielleicht auch Trostpflaster für die Absetzung der Festspiele.

  • Viele Vereinsmitglieder sind als Helfer beim Trachtenfest aktiv.
  • Jahresfeier des Vereins am 9. November in der Brauerei.